Folgt uns auf Instagram!

1. Mai 2023

Vorfreude auf NEUE WÄNDE

28. April 2023

Aus erster Hand informierten sich die münsterischen Unternehmer André N. Müller und Guido Müller über den Stand der Vorbereitungen beim Festival Neue Wände 2023. Dr. Walter Lindenbaum, Mitglied der Festivalleitung, und Klaus Baumeister, Vorsitzender des Fördervereins Hochschulkultur, informierten sie über die fünfte Auflage des studentischen Kulturmarathons im Theater Münster vom 5. bis zum 7. Mai. André N. und Guido Müller, Gesellschafter des Unternehmens SQM Property Consulting, gehören zu einem Kreis münsterischer Unternehmen, Stiftungen und Vereinen, die ebenso wie Hochschulen und die Stadt Münster das Festival fördern.

Festival „NEUE WÄNDE“: 500 Studierende entern Theater

23. März 2023

Deutschlands größtes Festival der Hochschulkultur vom 5. bis 7. Mai / Tickets ab 1. April

Münster (SMS) Raus aus dem Hörsaal, rauf auf die Bühne: Beim Festival „Neue Wände“ erobern knapp 500 Studierende und ein großes Festival-Team das Theater Münster. Drei Tage lang, vom 5. bis zum 7. Mai, heißt es Vorhang auf für 40 junge, frische und unkonventionelle Veranstaltungen.

„Neue Wände“ gilt als Deutschlands größtes Festival für Hochschulkultur, wird alle drei Jahre neu aufgelegt und findet mittlerweile zum fünften Mal statt. Veranstaltet wird das Festival vom Förderverein Hochschulkultur und dem Kulturamt der Stadt Münster. „Münster ist die Stadt der Wissenschaft und Lebensart, wir sind das UND“, zitiert Festivalinitiator Klaus Baumeister das Motto des diesjährigen Bühnensturms.

Die Veranstaltenden sind sich einig: Mehr als 50.000 Studierende in der Stadt bedeuten auch in kultureller Hinsicht eine große Bereicherung. „Mit dem Festival ‚Neue Wände‘ bekommt die universitäre Szene die einmalige Gelegenheit, mit allen Talenten ganz frei und genussvoll ein Theater zu entern“, erklärt Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. „Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wie viel künstlerische Kraft die Studierenden dabei entfalten.“

Vertreten sind beim Festival alle Sparten künstlerischen Schaffens: Musik, Tanz, Theater, Literatur sowie Mischformen aller Art. Vom Slam über Singer-Songwriting bis zum Sinfoniekonzert, von Rhetorik bis Rock `n´ Roll, von Inklusion mit Gebärdendolmetscher und Gebärdenchor bis zum Improvisationstheater.

In einem knapp zwei Jahre währenden Prozess hat die Festivalleitung – bestehend aus Cornelia Kupferschmid, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Walter Lindenbaum – nach Bands, Ensembles, Orchestern, Chören und diversen kulturschaffenden Gruppen gefahndet, sie an das Festival gebunden, unterschiedliche Veranstaltungsformate kreiert und kuratiert und so ein vielfältiges, buntes Programm zusammengestellt.

Mit Wissenschaft, die rockt, startet der Freitagabend im Großen Haus: Beim „Weitblick Science Slam“ stellen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in wenigen Minuten unterhaltsam ihre Forschungen vor. Der Sieger nimmt die Trophäe „Das Goldene Hirn“ mit nach Haus. Begleitet werden die Beiträge vom „Peng! Improtheater“ (5. Mai, 20 Uhr).

Offiziell eröffnet wird das Festival am Samstag um 15 Uhr mit Musik, Tanz und Theater. Ab 17.15 Uhr beginnt ein Bandabend abwechselnd im Kleinen Haus und im Theatertreff mit zehn Bands und anschließender Open Stage. Zum großen Finale lockt die Show „Tapetenwechsel“ am Sonntag mit Moderator und Kabarettist Thomas Philipzen ins Große Haus (7. Mai, 19 Uhr).

An der Vorbereitung und Durchführung des Festivals „Neue Wände“ wirken 500 Studierende und Hochschulangehörige in insgesamt 40 verschiedenen Veranstaltungen mit, viele Förderer und Ehrenamtliche unterstützen. Der Vorverkauf beginnt am 1. April, Tickets für 5 bis 10 Euro gibt es an der Theaterkasse, Telefon 02 51 /59 09-100. Weitere Informationen unter: www.neue-waende.de

Universitätsgesellschaft und viele andere fördern das Festival

15. März 2023

Die Universitätsgesellschaft Münster fördert das studentische Kulturfestival „NEUE WÄNDE“ mit 3000 Euro. Der symbolische Scheck wurde anlässlich einer Feierstunde im münsterischen Universitätsschloss überreicht. Der Förderverein Hochschulkultur Münster, der für die finanzielle Absicherung des Festivals sorgt, konnte zahlreiche Förderer für das Festival gewinnen, so die Sparkasse Münsterland Ost, die Stadt Münster, den Kulturfonds der WWU, die Fachhochschule Münster und die Kulturstiftung der Provinzialversicherung. Auch Unternehmen gehören zum Kreis der Förderer, so die Pyramis GmbH, SQM Property Consulting oder die Westfälischen Nachrichten. Der Einsatz von Gebärdendolmetschern an den Festivaltagen wird von der Aktion Mensch finanziell unterstützt. Privatspenden und Mitgliedsbeiträge sorgen ebenfalls dafür, dass sich vom 5. bis zum 7. Mai der Vorhang heben kann.

Unser Foto zeigt (vorne, sitzend) die Festivalleiterin Cornelia Kupferschmid und den Festivalgründer Klaus Baumeister, dahinter (v.l.): Dr. Paul-Josef Patt (Vorsitzender der Universitätsgesellschaft), Dr. Walter Lindenbaum (Festivalleitung), Dr. Thomas Bauer (Förderverein Hochschulkultur), Ruth Baumeister (Förderverein Hochschulkultur), Dr. Ortwin Lämke (Festivalleitung) und Prof. Dr. Johannes Wessels (Rektor der WWU)

NEUE WÄNDE kehrt 2023 ins Theater zurück: Festival vom 5. bis zum 7. Mai

31. Dezember 2022

In diesem Jahr ist es wieder so weit: Vom 5. bis zum 7. Mai (Freitag bis Sonntag) wollen Hunderte Studierende aus den münsterischen Hochschulen buchstäblich die Bühnen des Theaters erobern. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, wir zurren gerade das Programm fest“, berichtet die Festivalleiterin Cornelia Kupferschmid in einer Pressemitteilung des Fördervereines Hochschulkultur, der gemeinsam mit dem Kulturamt den Kulturmarathon veranstaltet.

Bei Kulturamtsleiterin Frauke Schnell hat sich längst die Vorfreude eingestellt: „Als Mitveranstalter begeistert uns nicht nur die immense Beteiligung junger Kulturschaffender unterschiedlichster Couleur, sondern auch deren Neugier und Aufgeschlossenheit, neue Kooperationen und damit frische, oft überraschende Produktionen zu wagen.“

NEUE WÄNDE gilt als Deutschlands größtes Festival der Hochschulkultur und findet 2023 zum fünften Mal statt. Bei den drei Festivals in Präsenz wurden insgesamt 18 300 Besucherinnen und Besucher gezählt.

Das Festival 2020 stand wegen der Corona-Pandemie kurz vor der Absage stand. In einem gewaltigen Kraftakt der Festivalleitung sowie der beteiligten Gruppen, Bands, Ensembles und Chöre wurde ein mit vielen Einzelclips bestückter Videostream erstellt und ins Netz gestellt. Er wurde am angestammten Festivalwochenende 4300 Mal angeschaut. Die Zahl der Kulturschaffenden, die seit 2010 an der Programmgestaltung mitgewirkt haben, liegt bei 2157.

Wie viele beim neuen Festival dazukommen, steht noch nicht fest. „Wie das bei Studierenden so ist: Vieles ist im Fluss“, so Festivalleiterin Kupferschmid. Fest steht aber bereits, dass es einige Großveranstaltungen geben wird, so einen Science Slam, ein Konzert des Studierendenorchesters, einen Band-Abend oder auch die große Abschlussshow „Tapetenwechsel“, moderiert vom Kabarettisten Thomas Philipzen.

Die Festivalleitung, zu der auch Dr. Walter Lindenbaum und Dr. Ortwin Lämke gehören, freut sich überdies darauf, dass viele Singersongwriter und Kleinkünstler auftreten wollen.

Dr. Eckhard Kluth, Leiter der Kustodie an der Universität, gehört zu den langjährigen Wegbegleitern der Neuen Wände. Er hofft, dass sich möglichst viele Hochschulangehörige und Kulturinteressierte den Termin im Mai vormerken: „Das Festival im Theater Münster ist eine wunderbare Gelegenheit, sich von der kreativen Energie der vielen Studierenden begeistern zu lassen.“ Neue Wände sei eine „Gemeinschaftsleistung, die weit im Vorfeld beginnt und nachhaltig wirkt“.

Neben Universität und Stadt gehört auch die Sparkasse Münsterland Ost zu den wichtigsten Förderern des Festivals. Dr. Annegret Saxe, stellvertretende Vorständin der Sparkasse, lobt die grundlegende Ausrichtung der Mammutveranstaltung. „Die ‚NEUEN WÄNDE‘ lassen einen Raum entstehen, in dem sich die ganze Bandbreite der Kreativität aus dem Hochschulbereich entfalten kann. Was die Teilnehmenden hier auf die Bühne bringen, ist gleichzeitig ein Aushängeschild für den besonderen Charakter Münsters als Stadt der Wissenschaft und der Lebensart.“

4. Treffen für NEUE WÄNDE 2023

15. Juni 2022

Liebe Studierende!

Das vierte Vorbereitungstreffen zu NEUE WÄNDE 2023 naht! Wir freuen
uns auf unser live-Treffen am: Mittwoch, 22. Juni um 19 Uhr in der
Studiobühne. Für Verpflegung ist gesorgt!

Gebt bitte kurz Bescheid, ob ihr beim Treffen dabei sein könnt unter:
cornelia@corneliakupferschmid.de – dann können wir besser planen.

Ziel ist es beim Treffen Projektideen voranzutreiben und zu
konkretisieren, Kooperationen zu festigen und, sollten noch
Kooperationspartner*innen gesucht werden, diese zu finden. Auch sind
nach wie vor neue Ideen und Interessierte herzlich willkommen. Solltet
ihr also noch Menschen kennen, bei denen ihr euch gut vorstellen
könntet, dass diese Interesse hätten Teil von NEUE WÄNDE zu werden,
sprecht sie gerne an und ladet sie ein.

Solltet ihr ansonsten Fragen haben oder Unterstützung benötigen,
meldet Euch bitte jederzeit. Hier noch einmal mein Mail-Kontakt:
cornelia@corneliakupferschmid.de

Wir freuen uns, Euch am 22. Juni in der Studiobühne zu sehen!
Herzlich, Euer Festivalteam:
Cornelia Kupferschmid, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Walter Lindenbaum
(Festivalleitung)
Klaus Baumeister (Idee zu NEUE WÄNDE)
Caroline von Lengerke und Moritz Piepel (Assistenz der Festivalleitung
/ Organisation / Web-Auftritt / Social Media)

3. Treffen für NEUE WÄNDE 2023

10. Mai 2022

Liebe Studierende!

Das dritte Vorbereitungstreffen zu NEUE WÄNDE 2023 naht! Wir freuen uns riesig, dass wir uns dieses Mal live in der Studiobühne treffen können, für Verpflegung ist gesorgt. In der Uni herrscht nach wie vor die dringende Empfehlung, die Maske zu tragen. Da wir jedoch bei Speis und Trank die Masken nicht durchgängig tragen können, bitten wir Euch, solltet ihr Erkältungssymptome haben, entweder vom Treffen Abstand zu nehmen oder zur Sicherheit einen Test zu machen, so dass sich alle wohlfühlen können. Danke für Euer Verständnis. Auch freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung, ob ihr beim Treffen dabei sein könnt, unter: cornelia@corneliakupferschmid.de, damit wir besser planen können.

Ziel ist es beim Treffen am Dienstag, den 10. Mai 2022, um 19.00 Uhr in der Studiobühne zu entscheiden:
– Mit wem möchte ich zusammenarbeiten?
– Was ist die grobe inhaltliche Setzung meines / unseres Projekts.

Das bedeutet, ihr habt noch ein paar Tage Zeit, um Kontakt untereinander aufzunehmen und Ideen zu spinnen, sollte dies noch nicht geschehen sein. Folgende Kanäle könnt ihr dafür nutzen:
– In der Liste im Anhang findet Ihr Name, Mail-Kontakt und eine Zuordnung, was diese Person künstlerisch macht. Wenn ihr neugierig seid, eine Idee habt, euch eine Kooperation vorstellen könnt, nehmt bitte untereinander Kontakt auf!
– Trefft Euch und begebt Euch in ein Brainstorming – was macht wer, was könnten wir zusammen machen, was für ein Projekt könnte daraus entstehen.
– Nutzt das Padlet: https://padlet.com/johe/neuewaende. Hier könnt Ihr zum einen bereits entstandene Projektideen einstellen und grob skizzieren (einige Beispiele sind bereits eingepflegt). Zum anderen habt Ihr hier die Möglichkeit aufzuführen, wer Ihr seid, was Ihr macht und was Ihr möglicherweise sucht (auch dafür findet Ihr bereits Beispiele) oder auch eine Idee zu skizzieren, für die Ihr noch Mitstreiter*innen benötigt.

Solltet ihr Fragen haben oder Unterstützung benötigen, meldet Euch bitte jederzeit. Hier noch einmal mein Mail-Kontakt: cornelia@corneliakupferschmid.de

Wir wünschen Euch inspirierende Treffen, kreatives Ideenfinden und freuen uns, Euch am 10. Mai in der Studiobühne zu sehen!

Herzlich, Euer Festivalteam:
Cornelia Kupferschmid, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Walter Lindenbaum (Festivalleitung),
Klaus Baumeister (Idee zu NEUE WÄNDE),

2. Kick-Off für NEUE WÄNDE 2023

12. Januar 2022

Liebe Studierende!
Save the Date! Zweite Veranstaltung zu „Neue Wände 2023“ am Dienstag, 25. Januar um 19 via
Zoom unter folgendem Link:

Thema: Neue Wände 2023 – Infotreffen
Uhrzeit: 25. Jan. 2022 07:00 PM
Zoom-Meeting beitreten
https://wwu.zoom.us/j/67672199236?pwd=M1FwYURtLzBPSWRWWEJCOVovaFh5UT09
Meeting-ID: 676 7219 9236, Kenncode: 782941

Schnelleinwahl mobil, +496938079883, 67672199236# Deutschland

Für alle, die neu im Verteiler sind und noch nicht wissen, was sich hinter „Neue Wände 2023“
verbirgt, hier noch ein paar Infos:
Was ist NEUE WÄNDE?
Neue Wände ist Deutschlands größtes Festival der Hochschulkultur und geht vom 5. – 7. Mai 2023 in

die fünfte Runde.

Studentische Kultur in Münster verfolgt einen großen künstlerischen Anspruch und hat einen festen
Platz in dieser Stadt – und genau dieser Kultur, gestaltet von Studierenden, Dozierenden,
Hochschulangehörigen, Alumni und Alumnae, steht für ein gesamtes Wochenende das Theater
Münster mit all seinen Bühnen, dem Innenhof, dem Foyer, dem Theatertreff etc. als Aufführungsort
zur Verfügung. Das Festival bespielt und gestaltet das Theater mit seinem ganz eigenen und
schillernden Programm.
Kein Genre steht dabei im Mittelpunkt. Ob Musik, Tanz, Schauspiel, Performance, Literatur, Poetry,
Science Slam, Impro; ob klassisch oder modern, der Fantasie dessen, was gezeigt wird, sind keine
Grenzen gesetzt.
Was ist eure Rolle?
Ihr habt die Möglichkeit, Teil des Programms von NEUE WÄNDE zu werden, dieses mitzugestalten
und die Erfahrung zu machen, was es bedeutet, auf einer der Bühnen des Theaters zu stehen.
Wie genau das aussehen kann und was es bedeutet, Teil von NEUE WÄNDE zu werden, erfahrt ihr bei
unserer zweiten Veranstaltung.
Seid neugierig und kommt dazu – wir freuen uns auf euch!
Bitte meldet euch an unter: cornelia@corneliakupferschmid.de, dann haben wir eine Übersicht über
die Anzahl der Teilnehmenden.
Herzlich, euer Festivalteam
Cornelia Kupferschmid, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Walter Lindenbaum (Festivalleitung)
Klaus Baumeister (Idee: NEUE WÄNDE)
Caroline von Lengerke und Moritz Piepel (Assistenz der Festivalleitung / Organisation / Web-Auftritt /
Social Media)

Kick-Off für NEUE WÄNDE 2023

26. Oktober 2021

Liebe Studierende!

Wir laden Euch zur großen Kick-Off-Veranstaltung „NEUE WÄNDE 2023“ am Mittwoch, den 24. November 2021, um 19.00 Uhr in der Studiobühne am Domplatz 23, 48143 Münster ein – Euch, die Ihr entweder schon bei NEUE WÄNDE dabei gewesen seid, und Euch, die Ihr vielleicht noch nie von NEUE WÄNDE gehört habt.

Was ist NEUE WÄNDE?
Für alle, die NEUE WÄNDE noch nicht kennen: NEUE WÄNDE ist Deutschlands größtes Festival der Hochschulkultur und geht vom 5. – 7. Mai 2023 in die fünfte Runde. Studentische Kultur in Münster verfolgt einen großen künstlerischen Anspruch und hat einen festen Platz in dieser Stadt – und genau dieser Kultur, gestaltet von Studierenden, Dozierenden, Hochschulangehörigen, Alumni und Alumnae, steht für ein gesamtes Wochenende das Theater Münster mit all seinen Bühnen, dem Innenhof, dem Foyer, dem Theatertreff etc. als Aufführungsort zur Verfügung. Das Festival bespielt und gestaltet das Theater mit seinem ganz eigenen und schillernden Programm. Kein Genre steht dabei im Mittelpunkt. Ob Musik, Tanz, Schauspiel, Performance, Literatur, Poetry, Science Slam, Impro; ob klassisch oder modern, der Fantasie dessen, was gezeigt wird, sind keine Grenzen gesetzt.

Was ist eure Rolle?
Ihr habt die Möglichkeit, Teil des Programms von NEUE WÄNDE zu werden, dieses mitzugestalten und die Erfahrung zu machen, was es bedeutet, auf einer der Bühnen des Theaters zu stehen. Wie genau das aussehen kann und was es bedeutet, Teil von NEUE WÄNDE zu werden, erfahrt Ihr bei unserer Kick-Off-Veranstaltung.

Seid neugierig und kommt vorbei – wir freuen uns auf Euch! Bitte meldet Euch an unter: cornelia@corneliakupferschmid.de. Wie überall an der Uni herrscht an diesem Abend die 3G-Regel

Herzlich,
Euer Festivalteam:
Cornelia Kupferschmid, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Walter Lindenbaum (Festivalleitung)
Klaus Baumeister (Initiator)
Caroline von Lengerke und Moritz Piepel (Assistenz der Festivalleitung)

10 Jahre NEUE WÄNDE – jetzt auch als Buch

30. November 2020

Die Zahl ist beeindruckend: 2157 Hochschulangehörige standen seit 2010 bei den vier Ausgaben des Festivals Neue Wände auf der Bühne. Seien es die analogen Bühnen im Theater Münster oder die virtuellen Bühnen beim Festival 2020, das – bedingt durch die Corona-Pandemie – ins Internet verlegt wurde. Über 20 000 Zuschauer verfolgten die Aufführungen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Überzeugung, dass Hochschulen nicht nur Kristallisationspunkte des Wissens sind, sondern auch der Kultur. Das Neue-Wände-Team fördert diese Kultur und hilft den Kulturschaffenden, buchstäblich die Bretter zu erobern, die die Welt bedeuten.

Immer dabei ist der Fotograf Ralf Emmerich. In über 5000 Bildern hat er die vielen Auftritte dokumentiert. Aus diesem Fundus hat der Festivalgründer Klaus Baumeister die schönsten Bilder ausgesucht und zu einem Bildband zusammengestellt.

https://www.aschendorff-buchverlag.de/detailview?no=24750